Volleyballclub Baustetten e. V.

Berichte 2019

201120122013201420152016201720182019

Heimvorteil für den VCB

16.01.2019

Am kommenden Wochenende treten alle aktiven Mannschaften in ihrem ersten Spiel der Rückrunde an. Einzig die Herren 1 können dabei keinen Heimvorteil nutzen.
Sie treten am Samstag auswärts beim VfL Sindelfingen 2 an. Nachdem das Hinspiel in knappen fünf Sätzen an die Gegner ging, wollen die Baustetter nun auf jeden Fall den Spieß umdrehen und einen Sieg mit nach Hause nehmen.
Zeitgleich spielen die Damen 2 ab 14 Uhr im Heimspiel gegen den VfB Friedrichshafen und den TSB Ravensburg. Die Gäste rangieren momentan auf den Tabellenplätzen drei und vier, allerdings trennen sie von den Baustetterinnen nur drei Punkte. Somit können die Damen mit zwei erfolgreichen Spielen in die obere Tabellenhälfte rutschen.
Im Anschluss treten die Damen 3 um 19 Uhr in der Mehrzweckhalle in Baustetten an. Zu Gast ist der aktuelle Tabellenführer TSV Langenau. Der VCB geht als Außenseiter in die Partie, möchte allerdings mit einer guten Leistung dem Favoriten das Leben so schwer wie möglich machen.
Am Sonntag laden dann die Herren 2 ab 11 Uhr zum Heimspiel nach Baustetten ein. Gegen den Tabellenzweiten der Spielgemeinschaft Biberach/Hochdorf wird ein spannendes Spiel erwartet. Im zweiten Spiel treffen die Herren im Derby auf den TSV Laupheim. Hier wollen die Baustetter wie auch schon im Hinspiel einen 3:0-Sieg einfahren.
Die Damen 1 treffen schließlich um 16 Uhr in der Mehrzweckhalle in Laupheim auf den TSV G.A Stuttgart 2. Die Gegner befinden sich vor der Rückrunde mit zwei Punkten Vorsprung nur knapp vor den Baustetterinnen. Das Team von Trainer Philipp Bischof möchte alles daransetzen, sich mit einem Sieg vor heimischer Kulisse wichtige Punkte zu sichern.
Foto Bericht 16.01.2019Foto (Andreas Lemke): Die Herren 1 des VCB treten am Samstag auswärts beim VfL Sindelfingen 2 an. (v.l.n.r.): Libero Philipp Bischof, Johannes Rodi im Angriff und Alexander Neudeck.


Pflichtsieg für die erste und zweite Damenmannschaft des VCB

11.01.2019

Am kommenden Wochenende bestreiten die erste und zweite Damenmannschaft des Volleyballclub Baustetten ihre ersten Spiele im neuen Jahr.
Am Samstag treten die Damen 2 zum Nachholspiel beim Tabellenschlusslicht SC Göggingen an. Für die Baustetter Damen um das Trainergespann Ekkehard Bischof und Michael Socher ist ein Sieg Pflicht um die Rückrunde aus dem Tabellenmittelfeld aus zu starten.
Auch die erste Damenmannschaft bestreitet am Sonntag ihr erstes Heimspiel nach dem Jahreswechsel. Zu Gast ist die Bundesstützpunktmannschaft aus Stuttgart, die ausschließlich aus Kaderspielerinnen zwischen 12 und 15 Jahren besteht. Für die Baustetter Mannschaft muss ein Sieg her, um im Abstiegskampf nicht den Abstand zu verlieren. Allerdings muss Trainer Philipp Bischof verletzungs- und krankheitsbedingt auf einige Spielerinnen verzichten. Spielbeginn ist um 14 Uhr in der Mehrzweckhalle in Laupheim.
Foto Bericht 11.01.2019Foto (Andreas Lemke): Für die Damen 1 ist ein Heimsieg am Sonntag Pflicht. Natalie Reh (links) und Rebecca Freihardt (rechts) im Block. Christina Dilger in der Abwehr (mitte).