Volleyballclub Baustetten e. V.

Berichte

2011201220132014201520162017201820192020

Klare Angelegenheiten für Damen 1

18.02.2020

Die erste Damenmannschaft des Volleyballclub Baustetten hat ihr Auswärtsspiel beim TSV Eningen deutlich mit 3:0 gewonnen. Sie starteten fokussiert in die Partie und sicherten sich so schnell einen 14:2-Vorsprung, welchen sie bis zum Satzende ausbauen konnten. Im zweiten Satz lies der Druck der Baustetterinnen etwas nach und auch die Eninger konnten mehr Bälle im Spiel behalten. Am Ende siegte jedoch wieder der VCB knapp mit 26:24. Satz drei und somit wichtige drei Punkte gingen wieder auf das Konto der Baustetterinnen.
Die Damen 2 hatten mit dem VfB Friedrichshafen einen starken Gegner vor sich. Die Sätze eins und zwei verliefen ähnlich: Die Baustetterinnen konnten zu Beginn noch gut mithalten, bis die Annahme wackelte und sie Probleme hatten, die starken Aufschläge der Gastgeber zu kontrollieren. Der VfB nutze diese Schwächephase und zog davon. Der dritte Satz gestaltete sich bis zum 19:19 ausgeglichen, die entscheidenden Punkte macht jedoch wieder der VfB.
Die dritte Damenmannschaft war zu Gast beim aktuell viertplatzierten der VSG Bellenberg/Vöhringen 2. Sie konnten ihre Siegesserie mit einem 3:0 fortführen und stehen weiterhin auf Tabellenplatz zwei.
In einem spannenden Spiel siegten auch die Herren beim aktuellen Tabellenführer des TSV Eningen 3. In den Sätzen eins und zwei musste sich der VCB den Gastgebern geschlagen geben, jedoch wendete sich das Spiel im weiteren Verlauf. Mit einer sauberen Spielweise und druckvollen Angriffen setzten sich die Baustetter durch, gewannen somit Satz drei und hatten auch den vierten Satz klar in der Hand (25:21, 25:16). Im Tie-Break wurde es dann nochmal spannend, am Ende hatte allerdings der VCB die Nase vorne und siegte mit 16:14.


Auswärtsspiele am Wochenende

13.02.2020

Alle Mannschaften des VC Baustetten treten am kommenden Samstag auswärts an.
Die Damen 1 sind zu Gast beim TSV Eningen und gehen anhand der aktuellen Tabellensituation als klarer Favorit in die Partie. Das Team will es in jedem Fall deutlicher machen als im Hinspiel, welches am Ende nur knapp mit 3:2 an die Baustetter ging.
Die zweite Damenmannschaft spielt am Wochenende beim VfB Friedrichshafen. Hier trifft der Tabellenzweite auf den Tabellendritten, so dass ein spannendes Spiel zu erwarten ist. Mit einer ähnlich starken Leistung wie im Hinspiel können die Damen einen weiteren Sieg erzielen.
Auch die Damen 3 treten im Auswärtsspiel gegen die VSG Bellenberg/Vöhringen 2 an. Die Mädels wollen das Spiel klar dominieren und einen deutlichen 3:0-Sieg einfahren.
Die Herren reisen schließlich als Tabellendritter zum Tabellenzweiten TSV Eningen 3, die zu ihren Stärken vor allem die Feldabwehr zählen. Ziel der Baustetter ist es, von Beginn an druckvoll zu agieren und durch eine geschlossene Mannschaftsleistung den Gegner zu knacken.
Foto Bericht 13.02.2020Foto (Andreas Lemke): Libero Philipp Bischof im Einsatz.


Erfolgreiche Heimspiele für Damen 1

04.02.2020

Für die Herren verliefen die Heimspiele eher durchwachsen, die Damen 1 sicherten sich wichtige Punkte.
Im ersten Spiel traf die Herrenmannschaft auf den TSV Eningen 2. Der VCB verpasste den Start ins Spiel und geriet in den ersten zwei Sätzen in einen Rückstand, den sie nicht mehr aufholen konnten. Hier hatten die Herren vor allem Schwierigkeiten in Annahme und Abwehr und ließen auch aufgrund einiger Abstimmprobleme unnötige Bälle ins eigene Feld fallen. Im dritten und vierten Satz konnten sich die Herren dann durchsetzen und durch ein konsequenteres Spiel beide Sätze gewinnen. Im Tie-Break ließen sie die Gäste wieder ins Spiel kommen und gaben den entscheidenden Satz so wieder an die Gegner ab. Im zweiten Spiel gegen den PSV Reutlingen wurde der VCB konsequenter. Eine gute Feldsicherung, druckvolle Angriffe und sichere Aufschläge führten zum Sieg. Die Heimmannschaft sicherte sich so ein klares 3:0.
Die erste Damenmannschaft konnte am Wochenende zwei wichtige Siege erzielen. Im ersten Spiel ging es gegen den aktuellen Tabellenführer aus Horgenzell. Nach einem verschlafenen ersten Satz, den die Gäste klar für sich entschieden, folgte in Satz zwei ein Spiel auf Augenhöhe. Der VCB erwischte das bessere Ende und konnte zum 1:1 ausgleichen. Diesen Elan nahmen die Damen mit in den dritten Satz, sie hielten den Druck auf die Gegnerinnen hoch und siegten so deutlich mit 25:16. Leider schafften es die Baustetterinnen nicht, den Sack zu zu machen, und gaben den vierten Satz auch aufgrund einer zu hohen Fehlerquote im Aufschlag, an die Gäste ab. Im Tie-Break lieferten sich die beiden Mannschaften dann nochmal ein packendes Match. Mit einer starken Aufholjagd beim Spielstand von 9:13 konnte der VCB das Spiel noch einmal drehen und siegte schließlich mich 15:13. Das zweite Spiel gegen den SC Weiler/Fils konnten die Baustetterinnen trotz anfänglicher Konzentrationsschwierigkeiten am Ende mit einem 3:0 gewinnen. Die Damen befinden sich nun mit nur einem Punkt Abstand auf Tabellenplatz zwei der Landesliga Süd.
Die Damen 2 waren am Sonntag zu Gast beim TSV Herbrechtingen. Die Gastgeberinnen setzten die Damen von Beginn an unter Druck und sicherten sich so einen konstanten Punktevorsprung, den die Damen nicht mehr aufholen konnten. Auch die Satzpause brachte keine Besserung und die Mannschaft hatte vor allem in der Annahme Probleme. Der TSV nutze diese Schwächephase und zog davon. Auch im dritten Satz fehlte den Baustetterinnen der Druck, um sich gegen die Gastgeber durchzusetzen. Das Spiel ging somit deutlich mit 0:3 an den TSV Herbrechtingen.
Foto Bericht 04.02.2020Foto (Andreas Lemke): Die Damen 1 feiern ihre zwei Siege am Heimspielwochenende.


Heimspiele für Damen 1 und Herren

29.01.2020

Am kommenden Wochenende stehen für den VCB wieder Heimspiele an. Vorneweg die Herren, die in der Bezirksliga am Samstagnachmittag auf den TSV Eningen 2 und den PSV Reutlingen treffen. Gegen den abwehrstarken Gegner aus Eningen gilt es im Angriff genügend Druck aufzubringen und in der Abwehr selbst dagegen zu halten. So wollen die Herren - wie auch schon im Hinspiel - deutliche drei Punkte erzielen. Die Gäste aus Reutlingen zeigten in ihren letzten Spielen einen negativen Trend, umso mehr will der VCB die Konzentration auch gegen diesen Gegner hochhalten. Spielbeginn ist ab 15 Uhr in der Mehrzweckhalle in Laupheim.
Auch die erste Damenmannschaft des VCB lädt am Wochenende zum Heimspiel ein. Sie empfangen am Sonntag ab 14 Uhr den SV Horgenzell und den SC Weiler/Fils. Gegen den aktuellen Tabellenführer aus Horgenzell absolvierten die Damen schon in den letzten Jahren brisante Duelle, so dass auch sicher dieses Jahr wieder eine spannende Partie auf die Zuschauer wartet. Die Gegner haben ein sehr schnelles Spiel auf den Außenpositionen, hier gilt es die gute Block- Abwehrarbeit aus dem letzten Spiel aufrecht zu erhalten. Im zweiten Match gegen den SC Weiler/Fils müssen die Damen besonders aufmerksam agieren, da die Gegner immer wieder überraschende Bälle zurück ins Spiel bringen. Die Trainer Philipp Bischof und Georg Heß setzen das Ziel, dem Gegner das eigene Spiel aufzuzwingen. Beide Teams freuen sich auf die Unterstützung der Fans.
Die Damen 2 sind am Sonntag zu Gast beim TSV Herbrechtingen und wollen wie schon im Hinspiel einen klaren 3:0-Sieg und wichtige drei Punkte mit nach Hause nehmen.
Foto Bericht 29.01.2020Foto (Andreas Lemke): Leonie Mussotter der Damen 1 im Angriff.


Bezirksmeisterschaft U18 weiblich in Blaustein

28.01.2020

Die weibliche U18 des Volleyballclub Baustetten werden Vize-Bezirksmeister.
Im Halbfinale spielte die Mannschaft gegen den SV Eglofs, Zweitplatzierter der Bezirksstaffel Süd 2. Schnell baute der VCB einen 4 Punkte Vorsprung zum 7:3 auf, den der SV Eglofs jedoch Punkt um Punkt zum 9:8 aufholte. Danach waren jedoch wieder die Baustetterinnen am Drücker und siegten den Satz deutlich mit 25:15. Diesen Elan nahmen die Mädels mit in Satz zwei und gewannen auch diesen mit 25:12.
Im Finale ging es dann gegen den SV Horgenzell, die das 2. Halbfinale ebenfalls 2:0 gegen den TSV Blaustein für sich entscheiden konnten.
Gegen die im Durchschnitt zwei Jahre älteren Gegnerinnen aus Horgenzell tat sich der VCB von Beginn an schwer. Vor allem mit den starken Aufschlägen hatten die Mädels zu kämpfen, so dass sie schnell in einen 3:9-Rückstand gerieten. Mit einer starken Aufholjagd konnte sich der VCB zum 10:11 herankämpfen, danach dominierte jedoch wieder der SV Horgenzell und gewann verdient mit 16:25. Im zweiten Satz zeigte sich dasselbe Bild, auch diesen gewannen die körperlich überlegenen Gegner deutlich mit 18:25. Die Mädels des VCB können dennoch sehr stolz auf die Vizemeisterschaft sein.


Spannende Spiele für den VCB

22.01.2020

Die Teams des VC Baustetten haben ein spannendes Wochenende hinter sich – in vier der fünf Spielen musste der Tie-Break entscheiden.
Vorneweg die Damen 2, die nach einem langen Heimspieltag beide Spiele im fünften Satz für sich entscheiden konnten. Im ersten Spiel gegen die TG Biberach 2 konnten die Gäste den ersten Satz knapp für sich entscheiden. Beide Mannschaften agierten in der Folgezeit auf etwa gleichem Niveau und so wogte auch die Punktesammlung hin und her. Am Ende machten die Baustetterinnen jedoch die entscheidenden Punkte und gewannen die Sätze zwei und drei mit 28:26. Im vierten Satz schlichen sich leider zu viele einfache Fehler ein, so dass der Satz abgegeben und das Spiel im Tie-Break entschieden werden musste. Hier konnte sich der VCB früh absetzen und den Satz sicher bis zum 15:6 zu Ende spielen. Auch das zweite Spiel gegen den SV Eglofs wurde erwartungsgemäß spannend. Nachdem der VCB gut ins Spiel einstieg und den ersten Satz mit 25:21 gewann, fehlte im weiteren Verlauf des Spiels oft der Druck im Angriff, um sich gegen die kämpferische Abwehr der Gegner durchzusetzen. So ging Satz zwei an den SV Eglofs, der dritte Satz wiederum mit 25:18 an den VCB. Im vierten Satz gaben die Baustetterinnen das Spiel leider mit 24:26 noch knapp aus der Hand, so dass die Entscheidung wieder im Tie-Break gefallen werden musste. Auch dieser gestaltete sich bis zum Ende hin spannend und ging schließlich mich 15:13 an den VCB.
Die Damen 3 setzten ihre Siegesserie in ihren Heimspielen weiterhin fort. Im Spiel gegen die SG SC/TSG Giengen, die sich knapp hinter dem VCB auf Platz drei befand, machten es die Baustetterinnen unnötig spannend. In den Sätzen eins und vier zeigten die Damen ihr Können und siegten mit starken Aufschlägen und einer konzentrierten Leistung. Leider konnten die Damen diese Leistung nicht über das Spiel hinweg halten, so schlichen sich in den Sätzen zwei und drei viele einfache Fehler ein und gingen deutlich auf das Konto der Gäste. Den Tie-Break konnten die Baustetterinnen schließlich mit 15:11 für sich entscheiden. Das zweite Spiel gegen die SG SV Machtolsheim/TSV Berghülen gewannen die Damen 3 deutlich mit 3:0. Sie hielten die Konzentration das Spiel über hoch, so machten sie selten eigene Fehler und konnten den Druck im Angriff hoch halten. Nach diesen zwei Siegen stehen die Damen weiterhin an der Spitze der Tabelle.
Auch die Herren spielten bei der SG Herbrechtingen/Giengen auf fünf Sätze. Sie starteten gut in die Partie und konnten in den Sätzen eins und zwei einen kleinen Punktevorsprung halten und diese somit gewinnen. In den Durchgängen drei und vier machten die Baustetter aber zu wenig Druck. Besonders im Angriff leisteten sie sich zu viele einfache Fehler, die die Heimmannschaft zu ihrem Vorteil nutze und beide Sätze gewann. Im Tie-Break ließen die Baustetter aber nichts anbrennen und siegten deutlich mit 15:7. Sie befinden sich nun zu Beginn der Rückrunde auf Platz vier der Tabelle.
Foto Bericht 22.01.2020Foto (Andreas Lemke): Thomas Kammerer (Zuspiel) und Johannes Rodi (Angriff) des VCB.